SMS — Schwanke meets Science: Das Römerschiff

In der neuen Staffel der Rei­he SMS – Schwanke meets Sci­ence” (in ARD-alpha) stellt Karsten Schwanke das Pro­jekt “Trans­mare” vor – ein Zusam­men­schluss von Wis­senschaftlern der Uni­ver­sität Tri­er, die unter Ein­satz mod­ern­ster Meth­o­d­en ver­suchen, ein­er längst ver­sunke­nen Ver­gan­gen­heit solche Geheimnisse zu entreißen.

In Tri­er ent­stand der orig­i­nal­ge­treue Nach­bau eines römis­chen Han­delssegelschiffs. Mod­ell war ein antikes Wrack, das vor der süd­franzö­sis­chen Küste ent­deckt und gebor­gen wurde. In Zusam­me­nar­beit von Wis­senschaftlern unter­schiedlich­er Insti­tu­tio­nen wurde es nachge­baut, um zu ver­ste­hen, wie man vor 2000 Jahren über das Meer Han­del trieb.